Hygieneplan

Für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung sind folgende Hygieneanforderungen
(Mindestanforderungen des Kultusministeriums) zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen zwingend zu beachten: 

•    Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht zugelassen. Bei (Corona-
     spezifischen) Symptomen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, 
     Verlust Geschmacks- /Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit /
     Erbrechen, Durchfall) unbedingt zu Hause bleiben!
•    Husten- und Niesetikette einhalten (Husten oder Niesen in die Armbeuge
     oder in ein Taschentuch)
•    Das Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden
•    Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen (OP-Masken) innerhalb und außerhalb
     des Unterrichtsraumes
•    Maske darf am Platz abgenommen werden
•    Abstand halten (mindestens 1,5 m)
•    Bei Eintreffen und Verlassen des Gebäudes Abstand wahren
•    Gruppenarbeit und Gruppenbildung ist nicht zugelassen
•    Berühren derselben Gegenstände möglichst vermeiden
•    Türklinken /Arbeitstische /wiederverwendbare Arbeitsmaterialien - soweit
     von vhs zu Verfügung gestellt - sind nach Gebrauch zu reinigen
•    Regelmäßiges Lüften des Veranstaltungsraumes
     (mindestens 10 Minuten je volle Stunde)
•    Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich
     identifizierten COVID-19 Falles unter den Teilnehmenden oder den
     Kursleiter*innen zu ermöglichen, müssen die Kontaktdaten der
     Teilnehmenden bzw. der Kursleiter*innen festgehalten werden.
•    Während des Kurses ist der Toilettengang jeweils von nur einer Person
     möglich.
•    Ab einer Inzidenz über 35 gilt die 3-G Regel (geimpft, genesen oder
     getestet) in geschlossenen Räumen. Die Teilnehmer müssen hierüber einen
     Nachweis mitbringen

Verhaltensregeln entsprechend des Hygieneplans der vhs Höchstadt für Teilnehmer und Kursleiter 

Handhygiene

•    Je nach Schulungsstätte sind im Eingangsbereich des Schulungsraumes,
      Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Diese sollen beim Betreten des 
      Raumes genutzt werden.
•    Alternativ dazu sind unmittelbar nach Betreten des Gebäudes die Hände auf
     den Toiletten zu waschen.
•    Nach jedem Toilettengang sind die Hände ausreichend lang mit Wasser und
     Waschlotion zu waschen.
•    Defekte des Handtuchspenders sind sofort über die Kursleitung an die vhs zu
     melden.

Abstandsregeln: (Gilt für Räume in alleiniger Nutzung der vhs; Schulklassenzimmer bleiben unverändert und entsprechend den Hygienekonzepten der Gastschulen) 

•    Die Tische wurden in den Kursräumen so aufgestellt, dass jeder nutzbare
     Tisch in einem Abstand von mindestens 1,50 m zum nächsten Tisch steht.
     Kursteilnehmende dürfen entsprechend nur die freigegebenen Tische nutzen.
     Die Tische dürfen nicht verstellt werden.
•    Genutzt werden dürfen nur die dem Kurs zugewiesenen Räume.
•    Die maximale in der Kursausschreibung angegebene Teilnehmerzahl darf in
     keinem Fall überschritten werden.
•    Kursteilnehmende und Lehrkräfte sollen sich auf den Gängen rechts im
     ausreichenden Abstand zum Vordermann/frau bewegen.
•    Kursleitungen und Teilnehmende sind verpflichtet,  OP-Masken oder FFP2
     Masken zu tragen. Diese dürfen abgenommen werden , sobald man am Platz
     sitzt. Auf den Weg dorthin und sobald man diesen wieder verlässt gilt eine
     Maskenpflicht.

Husten- und Niesetikette:

Gerade in den Unterrichtsräumen mit abgelegten Masken ist darauf zu achten, dass das Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch erfolgt, um eine direkte Verbreitung von Viren oder eine Übertragung von Viren über die kontaminierten Handflächen zu unterbinden. Kursteilnehmende sind zu diesem Verhalten anzuhalten. 

Körperkontakt:

Jeglicher Körperkontakt ist zu unterlassen. Hierzu gehören direkte Kontakte wie Umarmungen oder Händeschütteln, aber auch indirekte Kontakte, die durch die Weitergabe von Gegenständen (Füller, Taschenrechner, Bücher, Arbeitsblätter, Pinsel …) erfolgen. Vermeiden Sie das Berühren von kontaminierungsanfälligen Flächen wie Lichtschalter, Türklinken, etc. Betätigen Sie diese falls notwendig mit Ihrem Ellbogen bzw. waschen Sie Ihre Hände beim unbeabsichtigten Kontakt. Das dauerhafte Tragen von Gummihandschuhen (Latex, Nitril, …) ist nicht zu empfehlen. Insbesondere das Berühren des Gesichts mit den Händen ist zu vermeiden, um die Übertragung der Viren auf die Schleimhäute zu unterbinden. Kursteilnehmende sind zu diesem Verhalten anzuhalten, Kursleitende fungieren als Vorbild. 

Betreten, Aufenthalt und Verlassen der Unterrichtsorte und Schulgebäude:

Die Teilnehmenden begeben sich nach dem Betreten des Gebäudes sofort ohne Umwege zu ihrem Unterrichtsraum.  
Die Abstandsregeln sind an den Engstellen der Ein- und Ausgänge und an Aufzügen einzuhalten (bitte beachten Sie auch stets entsprechende Aushänge). 

Anzeige von Krankheitssymptomen:

Corona-spezifische Symptome sind von Teilnehmenden und Kursleitungen sofort anzuzeigen. Kursteilnehmende melden sich bei Anwesenheitspflicht bei der vhs krank oder bleiben dem Kurs fern. Kursleitungen informieren die vhs möglichst frühzeitig bei vorliegenden Symptomen. Sollten Symptome bei Teilnehmenden und Kursleitungen während des Kurses auftreten, so müssen Kursteilnehmende umgehend den Kurs verlassen. Die vhs ist davon unmittelbar in Kenntnis zu setzen. 

Reinigung der Kursräume bzw. exponierter Oberflächen:

Die Kursleitungen sind angehalten, die Oberflächen der von den vhs Teilnehmern genutzten Räume am Ende jeder Kursstunde reinigen. Die Reinigung wird auf der TN-Liste dokumentiert.

Kommunikation der Verhaltensregeln:

Die Verhaltensregeln des Hygieneplans stehen allen auf der vhs-Homepage zur Verfügung. Mit jeder Anmeldung bestätigen Teilnehmende sowie Kursleitungen die Kenntnisnahme dieser Regeln. KL werden darüber hinaus von der vhs Verwaltung individuell informiert. 

Handlungsanleitungen für die Kursleitungen im Unterricht

Zur Umsetzung des Hygieneplans im Unterricht sind folgende Aspekte zu berücksichtigen:

1.    Beginn des Unterrichts: Die KL findet sich bitte 10 Minuten vor Kursbeginn
       in ihrem jeweiligen Unterrichtsraum ein. Dies verhindert, dass es vor dem
       Klassenzimmer zu einer Gruppenbildung von TN kommt.
2.    Kontrollieren Sie die exakte Position der Tische in Ihrem Klassenzimmer. Im
       Kommunalen Versammlungsraum ist die Position für jeden Tisch
       gekennzeichnet. Achten Sie darauf, dass die Tischpositionen auch während
       des Unterrichts nicht verändert werden (ein Verrücken der Tische ist nicht
       zulässig!).
3.    Notieren Sie die Anwesenheit der TN auf der Teilnehmerliste.
4.    Während des Kurses sind keine Partner- oder Gruppenübungen
       durchzuführen. Die KL muss dies entsprechend bei ihrer
       Unterrichtskonzeption beachten.
5.    Weisen Sie die TN am Ende des Unterrichts nochmals daraufhin, dass die
       Abstandsregeln beim Verlassen des Unterrichtsgebäude/ Kursort und auch
       vor dem Gebäude einzuhalten sind.
6.    Ein Aufstuhlen ist nicht durchzuführen, da die Reinigungskräfte in erster
       Linie die Oberflächen der Tische reinigen.
7.    Lüften Sie regelmäßig den Kursraum (mindestens 10 Minuten), vor allem
       wenn eine neue Kursgruppe den Raum betritt.
8.    Während des Kurses ist der Toilettengang jeweils von nur einer Person
       möglich.
9.    Am Ende der Kursstunde, bitten wir Sie mit den zur Verfügung gestellten
       Sprühreiniger, die Oberflächen der benutzten Tische zu reinigen. Die
       Reinigung wird auf der TN-Liste dokumentiert.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

August 2021

Teilnehmer-Login

Teilnehmer-Login

Fortuna Kulturfabrik